Die verstrickte Dienstagsfrage…

Das Wollschaf fragt (10/2013)

Aus dem Archiv vom 03.05.2005:

Nehmen wir an: Du bist in einer dir fremden Stadt, in der du dich nicht auskennst, zu Besuch oder im Urlaub. Und du hast leider dein Strickzeug daheim vergessen. Was tust du?

 

Auweia, ich denke, es kommt darauf an, wie lange ich ohne Strickzeug auskommen muss. Für ein, zwei Tage ist es nicht weiter schlimm, immerhin gibt es ja auch in der fremden Stadt sicherlich viel zu entdecken, aber wenn ich für zwei Wochen irgendwo wäre bekäme ich schon Entzugserscheinungen. Aaaaber… Socken gehen immer und die meisten Drogerien (Rossmann, Woolworth etc.) haben wenigstens ein einfaches Nadelspiel und Sockengarn vorrätig.

Außerdem gibt es ja auch noch ravelry. In Zeiten von Smartphones findet man sicherlich eine nette Strickerin/ einen netten Stricker, der aus besagter Stadt kommt und einen Tipp hat wo man sich mit neuem Material eindecken kann.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.