passend zum ersten Frost…

hier im Flachland ist mein neuer TGV fertig geworden.

tgv2_tuerkisfertigcoll

 

Die letzten Rosen sind in die Vase gewandert, die Zieräpfel glitzern wundervoll überreift und die Kürbisse leuchten in der Sonne. Bald ist ja schon wieder Zeit für Veränderung, die orangenen Prachtstücke müssen gehen und werden durch Weihnachtsdeko ersetzt, aber ganz ehrlich? Der Herbst mit seinen satten Farben ist meine Lieblingsjahreszeit, er könnte ruhig noch eine Weile bleiben.

Der TGV (ravelry) ist übrigens, was man leider gar nicht sehen kann, aus einem Garn mit Lurex (hier der link ) gestrickt und passt sicherlich herrlich zu verschneiten Wintertagen.

Sturmzerzaust

akeleiimregen_mai13

 

Sturmzerzaust und vom Regen etwas gebeutelt.. so sieht aktuell fast alles hier aus. Nun ja, es wird auch wieder besser und die Zeit, die ansonsten im Garten bleiben würde wird nun ausgiebigst zum Stricken verwendet. Als Resultat ist demnächst hoffentlich mein Laneway-Pulli aus wunderschöner Drops Big Merino in grau fertig. Ich beschwere mich also nicht über das Wetter sondern nutze es gnadenlos aus 😉

Zu dem Muster gibt es demnächst noch ein seperates posting, denn es gibt in der schriftlichen Form einen deutlichen Fehler, den ich leider auch gemacht habe. Das ist nicht schlimm, aber die „Schlangenlinie“ zwischen den Lochmusterflächen sieht nun ganz anders aus.

 

Übrigens: es gibt bei Drops bis Ende des Monats einen Supersale. Das heißt, alle Garne mit Wollanteil sind um stolze 35% reduziert. Also, wer noch etwas braucht? 😉

 

So ein Gesocks…

Auch wenn das Bloggen aktuell ein wenig zu kurz kommt, Zeit die Nadeln schwingen zu lassen muss einfach sein! Also, deshalb ohne große Worte präsentiere ich das „Oster-Gesocks“

strhawethorne_ap13

~ Socks that Rock

~ Lightweight

~ Farbe Hawethorne

~ einfache „Glatt rechts“-Socken

~ Größe 40

dw_leafy_april13

~ Drachenwolle

~ Luxus-Sockenwolle

~ Farbe: Reben und Ranken

~ „Embossed leaves“ aus Interweaves 25 Favourite Socks

~ Größe 40

dw_yocab_1_ap13

~ Drachenwolle

~ Luxus-Sockenwolle

~ Farbe:rauchblau

~ „Yarn over cable“-Socken aus Sensational Knitted Socks

Die Ferse für das erste Paar war ja ein Experiment und ich bin schon gespannt wie sie sich tragen (und auch ob sie halten) werden.

Bei den Drachenwoll-Socken dagegen musste ich dann dauernd an Sommer denken. Irgendwie erinnert mich der Farbverlauf unheimlich an Sonnenstrahlen, die durch ein Laubdach brechen. Vielleicht ist ja das Wetter daran Schuld? Egal, ein Stückchen davon wurde nach getaner Arbeit am Sonntag auf der Terrasse gestrickt. Das erste Mal dieses Jahr, man soll es nicht glauben und der Farbe und dem schönen Muster angemessen.

Und was das dritte Paar betrifft? Wir werden sehen… ich habe schon eine Idee, wer sie bekommen soll, dazu muss nur das Garn reichen.

Die verstrickte Dienstagsfrage (13/2013)

Das Wollschaf fragt auch diese Woche wieder:

 

Ich bin begeistert und erstaunt, wieviel tolle Sachen in sehr kurzer Zeit gestrickt werden. Meine Frage: Wird das alles von Hand gestrickt oder strickt die eine oder andere auch mit der Maschine? Woher bekommt man gute Anleitungen für das Maschine stricken? Was sind die Vor- und Nachteile von den beiden Arten zu stricken? Oder strickt eine Handstrickerin lieber nicht mit der Maschine? Auf eure Antworten freue ich mich!

Vielen Dank an Anja für die heutige Frage!

Tja, ich bin Handstrickerin durch und durch, deshalb kann ich zu Maschinen nichts sagen. Allerdings habe ich schon Anleitungen für Maschinenstricker bei ravelry gesehen, also wäre das auch mein erster Anlaufpunkt wenn ich jemals das Bedürfnis hätte mich mit der Technik herumzuschlagen 😉

 

Frühjahrsputz ich komme…

wila_mar13
Nachschub für die Küche

… also noch nicht gleich, da der Augenarzt noch eine Weile Ruhe („Nicht bücken!“ „Nicht heben!“) verordnet hat. Aber wenigstens ein wenig stricken geht schon wieder – und heimliches lesen auch. So entstanden ein paar kleine nützliche Dinge, so wie diese Spültücher aus Baumwolle von Drops und Schöller & Stahl.

Muster dafür finden sich unter anderem bei ravelry, aber man kann natürlich einfach auch eigene Ideen umsetzen.

Das grüne Tüchlein ist ein ganz einfaches Beispiel dafür.

Man braucht 50g Baumwollgarn mit einer Lauflänge von ca. 90m (z.B. Record 210 von Schöller und Stahl) und Stricknadeln der Stärke 3.5mm.

Dann schlägt man 45 Maschen an und wiederholt die folgende Reihe (sowohl in der Hin- als auch in der Rückreihe) bis das Garn fast verbraucht ist:

Musterreihe: *re li* bis 1 Masche vor Ende der Reihe, 1 Masche rechts

Dadurch entsteht ein kleines Knubbelmuster, das nicht nur niedlich aussieht sondern auch sehr gut zum reinigen geeignet ist. 

Mit dem übrig gebliebenen Garn abketten, fertig.

Ein kleiner Hinweis noch: bitte denkt daran kein mercerisiertes Garn zu benutzen, denn das nimmt keine Feuchtigkeit auf.