Die ersten Bienen des Jahres

Kaum scheint die Sonne haben die kleinen Bienen mich überrascht….

Direkt vorm Haus summt und brummt es wie verrückt, denn die Christrosen blühen noch üppig und sonst ist für die Insekten noch nicht viel zu finden.

Der Rest des Gartens erwacht so langsam aus dem Winterschlaf. Die ersten Knospen sind zu sehen, die Krokusse strecken sich schon mal, wenn auch noch etwas verschämt, zum Licht und man ahnt es… bald explodiert die Natur.

Ich freue mich darauf, denn so langsam geht mir der ewig graue Winter auf die Nerven. Sonne, Licht, blauer Himmel, höhere Temperaturen… das wäre es jetzt. Aber lange dauert es ja hoffentlich nicht mehr.

Nicht ganz neu, aber doch ein bisschen anders

Lange habe ich hin und her überlegt, ob ich meinen Blog wieder benutzen möchte. Ich habe mich verändert, mein Leben auch (keine Angst, alles positiv und glücklich verheiratet bin ich auch immer noch) und lange Zeit habe ich mich gefragt, ob Bloggersdorf für jemanden wie mich das richtige ist.

Versuch macht kluch heißt es so schön… also, da bin ich wieder.

Wenn ich Zeit habe, die, wie bei fast jedem ja leider Mangelware ist, bin ich gerne mit der Kamera unterwegs. So wie an diesem Wochenende auch.

Wir waren an der Elbe und haben die gefühlt ersten Sonnenstrahlen seit langem genossen.

Die Sietaswerft in Neuenfelde ist ein toller Blickfang, auch wenn gerade kein Schiff vor Ort ist. Man kann Blankenese sehen, das Airbuswerk in Finkenwerder und die großen Pötte, die die Elbe entlang auf dem Weg nach Hamburg oder in die weite Welt sind…

(klick auf die Bilder macht größer)

Hebebrücke
„Nicht ganz neu, aber doch ein bisschen anders“ weiterlesen

Erste Herbstahnung…

08082014_1

 

Auch wenn die Tage sonnig und warm sind scheint heimlich still und leise der Herbst bereits seine ersten Fühler auszustrecken…

Kaum eine Stunde später war der Zauber schon wieder von der Sonne besiegt und aufgelöst, aber ich habe ihn doch zu Gesicht bekommen… Ein Hauch von Herbst lag heute morgen in der Luft.

Schneckenlangsam…

Gaaanz ganz langsam scheint es hier im Wittehus zuzugehen, wenn man den Blog betrachtet. Keine Neuigkeiten, keine Bilder, nicht mal ein Piepser.

Das hat allerdings seine Gründe, denn ich bin mit Zukunftsplanungen beschäftigt, die nun ab Februar, wenn alles glatt geht, wahr werden können. Ich freu mich so, auch wenn ich hier jetzt nicht gleich ausplaudern möchte, um was es geht. Aber ein eigenes Lädchen wird es nicht 😉

Neben den Planungen und Gesprächen steht bei uns gerade auch viel Brainstorming was den Garten betrifft, an. Ob ich mich durchsetzen kann ist nicht sicher, aber manchmal opfert der Beste Mann von Allen (den ich just vor vier Jahren geheiratet habe), ein bisschen Rasen und ich komme meinem Träumchen vom wild-romantischen Garten ein Stückchen näher. So durften am Wochenende zwei Rispenhortensien einziehen und ich hoffe, sie werden sich hier wohl fühlen. Tatsächlich scheint ausnahmsweise hier keine Sonne, so dass ich noch keine Bilder machen konnte. Allerdings darf ein kleiner Schnappschuss aus der Gärtnerei nicht fehlen. Die riesengroße Hummel, die sich genüsslich über die Blüten hermachte, konnte ich leider nicht erwischen, aber der kleine Kumpel hier war nicht ganz so fotoscheu. Ist er nicht hübsch?

schmetterlingaug1Damit bin ich auch schon wieder auf dem Sprung, noch schnell ein bisschen Ordnung schaffen und vielleicht ein klitzekleines Momentchen stricken…

 

Frohe Pfingsten

aus dem Wittehus’schen Garten. Ich weiß ja nicht, was ihr so macht, aber ich genieße die freien Tage mit Herrn Wittehus immer ganz besonders. Dieser hat schon den Grill ausgepackt und ich werde mich jetzt mit meinem Strickzeug zu ihm gesellen und mich fragen, weshalb ich mit meiner Zwölfengröße unbedingt ein Jäckchen aus Sockenwolle stricken wollte 😉 . Habt schöne Feiertage und passt auf euch auf, ja?

pfingstrose05062014

 

Die Tage hoffe ich dazu zu kommen, mein neuestes Jäckchen zu zeigen, auch wenn es für die Temperaturen zu warm ist und leider auch nicht ganz so perfekt wurde, wie ich es gerne hätte. Trotz allem freue ich mich darüber, es endlich fertig zu haben und euch zeigen zu können.